Sonnenertrag beschäftigt sich in erster Linie mit Photovoltaik und nachhaltigen Energien. Wir unterhalten die Photovoltaik Datenbank in der unsere Nutzer ihre Erträge und Anlagen untereinander vergleiche können. Neu ist der Datenimport über Solarlog und Sunnyreport.

Photovoltaik bei Sonnenertrag.de

Intersolar 2012

Es ist wieder soweit. Seit Mittwoch ist wieder Intersolar in München. Gestern war ich selber dort und wollte mich über die neuesten Themen informieren. Die Größe der Intersolar ist flächenmäßig ähnlich groß wie ein Jahr zuvor. Dieses Jahr sind aber einige Flächen nicht vermietet. Theoretisch wäre man sicher mit 2 Hallen weniger ausgekommen. Aufgefallen ist SMA in Halle C3.  Spötter nannten den Stand SMA City. Tatsächlich war es bei SMA riesig aber auch proppenvoll. Gleich auf den ersten Augenblick sahen wir Wolfgang Weber, der es sich nicht nehmen ließ uns die neuesten Ideen und Entwicklungen vorzustellen. SMA zeigt auf den ersten Blick, dass Sie sich die Butter nicht vom Brot nehmen lassen, und die Markführerschaft verteidigen. Es war schön bei SMA. Die Mitarbeiter waren alle freundlich und zuvorkommend, und wir haben uns richtig wohlgefühlt. Der Messestand von Solare Datensysteme hatte große Ähnlichkeit mit dem der Vorjahre. Aber auch hier war es richtig voll. Auch hier konnte man sich über das Thema Eigenstrom und den neuesten Entwicklungen informieren. Das Thema Strom speichern, kam auf der Intersolar eindeutig zu kurz. Firmen wie SMA oder Kaco stellten zwar Systeme vor, aber Preise sind dafür wohl noch nicht gekannt. Der große Durchbruch ist noch nicht geschafft. Schade eigentlich, denn dies ist seitens der Kunden die große Nachfrage 2012

15.06.12 --- Lothar Beer

Solarlogshop24 ist wieder sofort lieferfähig.

Als einer der ersten Groß und Einzelhändler ist das Solarlog Kompetenzcenter Regen bei fast allen Produkten wieder lieferfähig.  Selbst bei den Solarlog200 PM und Solarlog500 PM Geräten sind wieder kleine Mengen auf Lager. Und in KW 15 wird das Solarlog Kompetenzcenter auch wieder größere und große Bestellmengen innerhalb der gewohnten Zeiten abwickeln. Ab KW 15 wird auch der neu angekündigte Solarlog 200 PM GPRS lieferbar sein

09.04.12 --- Lothar Beer

Weitere Preissenkungen bereits für April angekündigt.

Wärend es bei den Wechselrichterherstellern augenblicklich zu langen Wartezeiten kommt, planen einige Modulhersteller weitere Preissenkungen. Dies klingt auf den ersten Blick schön, wird aber den Druck auf deutsche Hersteller weiter erhöhen. Offiziell wird im Modulbereich verkündet, dass wegen Überkapatität nix mehr verdient wird.

30.03.12 --- Lothar Beer

Politik kann schon sehr merkwürdig sein!

Eigentlich haben Rösler und Röttgen genau das Gegenteil von dem erreicht was sie angestrebt haben. Hinter vorgehaltener Hand wird gemunkelt dass der Zubau jetzt schon über dem liegt, was für 2012 angestrebt wurde. Und was machen Rösler und Röttgen? Sie treiben wieder eine neue Sau durchs Dorf. Verrückt unsere Politiker. Röttgen will Ministerpräsident in NRW werden. Und schon liegen die Prioritäten wieder anderswo. Wohin entwickelt sich PV in Deutschland? Warten wir noch wenige Wochen ab,

24.03.12 --- Lothar Beer

Großkundgebung am 5. März 2012 um 13 Uhr in Berlin „Stoppt den Solar-Ausstieg“

Leider liegt Berlin bei mir nicht gerade um die Ecke. Ich wäre gerne dabei gewesen, wenn Deutschland der Bundesregierung zeigt wie ernst uns die erneuerbaren Energien sind.
http://www.solarwirtschaft.de/demonstration
Macht mit und helft der Solarwirtschaft und der Energiewende. Photovoltaik ist ein wirklich wichtiger Faktor. Photovoltaik ist vielleicht der wichtigste Faktor bei der dezentralen Stromversorgung.

04.03.12 --- Lothar Beer

Photovoltaik, Politik und kein gutes Ende

Wenn der Bundesrat den neuen Gesetzentwurf durchwinkt, dann wird Photovoltaik schon im 2 Quartal schwächeln. Geplant ist eine weitere Kürzung schon zum 09.03.2012. Rösler und Röttgen sind sich nach aussen einig. Und so soll die neue Kürzung ausschauen.

Aber dies soll ja noch nicht alles sein. Der Stromversorger braucht nur noch max. 90% abnehmen. Ja den Rest sollte man selber verbrauchen oder vermarkten. Ich bin eigentlich für die Abschaffung der Vergütungen. Nur so kann sich Photovoltaik freischwimmen und unabhängig werden. Nur Kürzungen sollten langfristig geplant werden, und auch in einem nachvollziehbaren Rahmen bewegen.  30% Kürzung innerhalb 3 Monate ist eher Horror. Wer soll das verkraften. es bleibt abzuwarten und zu bangen. Irgendwie stirbt die Hoffnung zuletzt, und im Bundesrat ist für die Regierung keine erkennbare Mehrheit vorhanden.

25.02.12 --- Lothar Beer 

Photovoltaik und Politik geht gar nicht.

Gestern sah ich mir mal wieder eine politische Diskussion an. Thema? Na klar, Photovoltaik. Es ging um den atmenden Deckel. Oder ging es darum wer Recht hat? Keine Ahnung um was es ging. Eine Partei warf der anderen Versagen vor! Und so ist es auch. Die Politik hat mehrheitlich versagt, und jeder hat a bisserl Recht, und auch unrecht. Ja Verlierer gibt es auch. Verlierer sind wir, das Volk! Die Politik hat wieder mal nix kapiert. Aber warum wundert das niemand? Sind wir es schon gewohnt? Was hat man erreicht? Ja Photovoltaik wird die ersten 2 Quartale brummen, und  ab Juli können die deutschen Installateure in der Nasen bohren. Sorry. Vielleicht fallen im 2. Halbjahr aber auch die Preise um 20% Wenn dies passiert, dann wäre auch das 2. Halbjahr wieder gesichert. Ansonsten fällt die der letzten Jahre gewohnten Jahresendrally dann mal aus. Lassen wir uns doch überraschen. Ändern lässt es sich sowieso nicht.

09.02.12 --- Lothar Beer 

Photovoltaik brummt auch Anfang 2012

Kein Thema, die Auftragsbücher der meisten Solarteure sind prall gefüllt. Die Jahresendrallye 2011 setzt sich auch Anfang 2012. Die Angst eines Deckels schwebt wie ein Damoklesschwert über der Photovoltaikindustrie. 3,5GWp maximaler Zubau fordert die Bundesregierung. Ein Problem, dass sich die nächsten Wochen verdichten wird. Meiner Meinung werden wir diese Vorgaben bereits im 1.Halbjahr erfüllen. Entweder wird die Vergütung im 1.Quartal nochmal gesenkt, oder es kommt tatsächlich ein Deckel der den Zubau beschränkt.  Dies hätte für die PV Industrie aber fatale Folgen. Ich hoffe die Bundesregierung macht sich über die Folgeschäden Gedanken, bevor hier Maßnahmen eingeleitet werden. Photovoltaikanlagen müssen weiter günstiger und ohne Subventionen wettbewerbsfähig werden. Nur dann kann man die Gängelei seitens des Gesetzgebers minimieren. Einen Deckel beim Zubau solle man vehement ablehnen. Dies ist kein geeignetes Mittel um den Zubau bei den erneuerbaren Energie zu steuern. Man sollte dies dem Markt selber überlassen.

06.02.12 --- Lothar Beer 

Unsere Jugend interessiert sich für Sonnenenergie.

Diese Aussicht ist wirklich sonnig. Wenn nicht die Jugend versucht unsere Erde zu retten, wer denn dann. Früh übt sich wer ein Meister werden will, oder auch was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr. Dies sind zwar nur dumme Sprüche aus meiner Kindheit, aber so falsch kann es nicht sein. Meine Kindheit wuchs ich in Natur und Geborgenheit auf. Dies würde ich mir für unsere Kinder und Kindeskinder auch wünschen. Dafür müssen wir aber unsere Anschauungen grundsätzlich ändern, und Energie sorgsam erzeugen und auch sparsam damit umgehen. Ich finde es klasse, wenn sich Jugendliche hier engagieren. Je früher umso besser. Ein vorbildliches Projekt finden Sie hier:
    
31.01.12 --- Lothar Beer    

Intelligente Energie von ?

Eine wirklich schwachsinnige Werbung die scheinbar trotzdem Wirkung zeigt. Dass es keine intelligente Energie gibt, dürfte allen klar sein. Energie ist auch nicht gelb, oder rot.  Diese Sprüche sind reine Marketinginstrumente um sich ein grüneres Image zu verschaffen. Unglaublich, wie sich diese Energiekonzerne verwinden, um von den Tatsachen abzulenken. Aber gut, egal wie groß der Schwachsinn auch ist, man überlegt tatsächlich neue Wege einzuschlagen. Es geht auch hier vorwärts. Zaghaft aber stetig, nimmt der Energiewandel seinen Weg.

29.01.12 --- Lothar Beer

Ein rabenschwarzes 2012?

Man will Photovoltaik 2012 deckeln. Hier sind sich alle führenden Politiker einig. Ergebnisse beim Zubau von Photovoltaikanlagen wie 2010 und 2011 sollten so nicht mehr möglich sein. Man wünscht sich einen jährlichen Photovoltaikanlagen Zubau in Höhe von max. 3,5 GWp. 2010 waren es 7,8 GWp und 2012 dank des guten Wetters grandiose 7,9 GWp. Alle erwarteten Ergebnisse wurden weit in den Schatten gestellt. Wenn die Prognosen unserer Politiker wirklich eintreffen, ist dies ein herber Schlag für einige Hersteller, aber auch für unsere Installateure. Die Installation halbieren, wird für manche das Aus bedeuten. Das 2010 und 2011 Superjahre waren, darf man nicht bestreiten, und dass es auch schwächere Jahre geben muss ist auch klar. Ein staatlicher Eingriff bedeutet in den meisten Fällen nix Gutes. Wer eine Photovoltaikanlage plant, sollte sich beeilen, denn eine weitere Reduzierung der Einspeisevergütung in Höhe von ca.15% im 2. Halbjahr ist so gut wie sicher.

26.01.12 --- Lothar Beer   

Photovoltaikmodule fallen im Preis durchschnittlich um 10%

Ja Sie haben richtig gehört. Die Preise für Photovoltaikanlagen fallen wieder. Einzelne Photovoltaikanbieter haben bereits eine Korrektur um 15% angekündigt. Wenn ich manche Hersteller oder deren Repräsentanten richtig verstanden habe, stehen wir aber noch ganz am Anfang des Preisverfalls. Nun wird erstmals der Photovoltaikmarkt und deren Kapazitäten ausgelotet. 2012 geht man erstmals wieder davon aus, dass wieder gößere Photovoltaik Freiflächenanlagen oder Solarparks gebaut werden. Bei 1500,00€/kWp stellen sich hier auch ohne Subvention durch das EEG wieder akzeptable Renditen ein. Die installateure strahlen auch alle, denn durch notwendige Nachrüstungen bei Bestandsanlagen fällt die saure Gurkenzeit wohl weitgehend aus.

05.01.12 --- Lothar Beer   

Wir wünschen frohe und vor allem besinnliche Weihnachten
 

Ich hoffe dass sich die staade Zeit wenigstens bei euch eingestellt hat. Bei mir waren es bis heute eher damische Weihnachten.  Aber ab Morgen werde ich meine Aktivitäten auf meine Familie reduzieren. Wenigstens Weihnachten soll seinen Stellenwert behalten. Irgendwann muss Zeit sein das Jahr Revue passieren zu lassen. Zeit nachzudenken, was man vielleicht auch besser machen zu können. Der Tag ist Kurz, und die Nächte dafür länger. Ich wünsche allen Besuchern und Freunden von Sonnenertrag ein wirklich besinnliches und frohes Weihnachten. Nun werden wir ein paar Tage Kraft tanken, über das Vergangene nachdenken, und die nun nahe Zukunft planen.  Danke an alle!

23.12.11 --- Lothar Beer

Der Photovoltaikmarkt bereinigt sich!

 

Wie schon vor einigen Monaten beobachtet steht der Photovoltaikmarkt mächtig unter Druck. Grund sind die großen Photovoltaik Modul Importe aus dem fernen Osten. Wie schon häufig erwähnt, haben die chinesischen Hersteller von Solarmodulen Ihre Hausaufgabe zu 100% erfüllt. Gerade unter der Federführung deutscher Modulhersteller, und deutschem Engineering, gibt es so gut wie keine Qualitätsunterschiede mehr. Und wenn der Garantiegeber auch noch eine deutsche Marke ist, was soll da noch schieflaufen. Der Markt ist verloren. Die Käufer werden sich freuen, denn die Preise für Photovoltaikanlagen werden weiter moderat fallen. Leider haben Marken wie Solon das nachsehen. Nachdem der Markenhersteller schon letztes Jahr ins schwanken kam, kommt nun die Insolvenz.  Aber auch Schott schließt sein Solarzellenwerk Alzenau und setzt auf chinesische Kooperation.
Bei den Wechselrichterhersteller kommt enorme Hilfe von den Energieversorgern und dem Gesetzgeber. An den neuen Richtlinien für die Einspeisung, scheitert ein großer Teil der am Markt befindlichen Wechselrichterhersteller.  Ich nenne nur Stichpunkte wie Cosinus phi, 50,2 Hz Regelung, und Powerreducing. Ja, die Energieversorger haben die erneuerbaren Energien total unterschätzt und den dafür erforderlichen und schon seit Jahren geforderten Netzausbau vernachlässigt. Nun mischt sich der Gesetzgeber ein und sorgt für notwendige Regelungen. Warum dies nun wieder auf die Kleinen abgewälzt wird versteht nun nicht wirklich jeder. Andererseits müssen die nun bettelarmen Energieversorger (war nur ein Faschingsscherz) wirklich geschont werden.

17.12.11 --- Lothar Beer

 

 

Solarlog Power Management wird günstiger

Wer bis 22.12.2011  einen Solarlog1000PM oder einen Solarlog1000 PM GPRS kauft, bekommt diesen ab 02.01.2012 umgehend zum neuen Preis zugesandt. Dieses Angebot gilt für Händler und Privatkunden. Vergleichen kann viele Euros sparen. Wir haben im Solarlog-Shop24 zum Vergleich beide Preise eingestellt Zusätzlich halten wir in unserem  Solarlog Shop viele tolle und interessante Weihnachtsangebote bereit. Wer mal wissen will, was Powerreducing oder Powermanagement bedeutet, sollte vielleicht diesen Artikel lesen

15.12.11 --- Lothar Beer

Sonnenertrag mischt sich ein!

Vor wenigen Wochen haben wir mit der Einführung Photovoltaik Installateure begonnen. Schritt für Schritt haben wir diesen Service weiter ausgebaut. Bis dato haben wir weit über 860 Photovoltaik Installateure/Solarteure gelistet. Seit Anfang des Monats kann man auch eine Bewertung seines Installateurs durchführen.
Nächste Schritte werden Die Landkarte Photovoltaik Installateure und der Photovoltaik Rechner werden. 
Unser langfristiges Ziel sollte die Planung/Beratung/Ausführung/Service Ihrer Photovoltaikanlage sein. Das Ganze muss für Sie und auch für die ausführende Firma absolut kostenlos sein. Nur so können wir weiter unsere Neutralität gewährleisten.

08.12.11 --- Lothar Beer

Und Photovoltaik wird sich weiterentwickeln!

Tja in den letzten Tage wurden häufig Gerüchte verstreut. "Die Bundesregierung will den Ausbau von Photovoltaik weiter einbremsen" oder "Photovoltaik rentiert sich 2012 nur noch wenig" Gerüchte und Halbwahrheitenan denen allerdings schon etwas dran ist. Wie es 2012 weitergeht, oder wo es langgeht, müsste man mit einem kleinem Fragezeichen beantworten.
Das erfreulichste gleich mal ganz vorweg! Die Modulpreise werden schon jetzt Ende 2011 fallen. Man hat aus dem versauten Frühjahr 2011 gelernt. Vorsichtig versucht man sich der Degression (Januar 2012) anzupassen.  1600,00€  wird das kWp in der Einstiegsklasse als Komplettangebot kosten. Sicherlich werden dies dann keine Marken Photovoltaikmodule sein. Hier dürfen Sie dann sicherlich noch ab 100€ drauflegen. Trotzdem sind die ersten Trends für 2012 ersichtlich.
Nun ein richtig negativer Beigeschmack. Das EEG sieht auf den ersten Blick eine Degression von 15% vor. Soweit auch erwartet. Wer nachrechnet, wir feststellen dass wir beim Eigenverbrauch eine Degression von 25% vorfinden. Etwas, was den meisten scheinbar nicht aufgefallen ist. 
Zu diesem Thema aber mehr wenn es offiziell soweit ist. Zu diesem zeitpunkt könnte man ja noch einen Rechenfehler vermuten.

19.11.11 --- Lothar Beer

Ein Sonnenjahr neigt sich zu Ende

Ein großer Teil aller Photovoltaikanlagenbesitzer hat ein Lächeln auf dem Gesicht. Ja wir Deutsche wurden dieses Jahr verwöhnt, auch wenn der Sommer jetzt nicht Rekordverdächtig war. Die meisten werden die 1000kWh/kwp schon überschritten haben. Bei 2500 deutschen Anlagen auf der Photovoltaik Datenbank Sonnenertrag ist dies bereits der Fall. Eine Thread darüber finden Sie auf Forum Sonne. Vieleicht haben Sie ja Lust mit zu diskutieren.

Liegen Sie unter den gewünschten Erwartungen? 

Melden Sie Ihre Anlage doch auf sonnenertrag an, und nutzen Sie alle Möglichkeiten Ihres Accounts, wie die Statistik, den Vergleich und soweiter
Man sieht sich vielleicht.
 
14.11.11 --- Lothar Beer

Wer hätte das gedacht

Um 15% wird die Degression beim EEG ausfallen. Viele sind schon wieder am jammern, aber eigentlich liegen wir 10 Prozentpunkte unter den tatsächlichen Erwartungen. 2011 war für PV wieder ein weiteres Erfolgsjahr. Wahrscheinlich werden wir unter 2010 liegen, aber man kann nicht immer und jedes Jahr toppen. Sicherlich wird 2011 das beste Photovoltaikjahr hinter 2010 werden. was will man mehr. Subventionen waren in der Vergangheit enorm wichtig. Subvention war bei Photovoltaik ein enormer Antrieb. Nun kommen wir langsam in Bereiche wo man ohne Subventionen auskommen kann. Langsam sollten wir uns von künstlich gesteuerten Vergütungen verabschieden. Ich denke mal 2015 sollte es soweit sein.

Nix für unguat

31.10.11 --- Lothar Beer

Firmenverzeichnis Installateure

Wir sind gerade dabei das Firmenverzeichnis Installateure fertigzustellen. Dazu haben wir im ersten Schritt die Bestenliste Photovoltaik Installateure geschaffen. Bereits in den ersten Wochen wurden über >400 Installateure eingetragen. ein erstes Ranking hat sich in Gang gesetezt. Ab >10 Anlagen bekommt der Installateur einen Eintrag in ein Firmenverzeichnis, das über viele Seiten verlinkt wird. Noch in 2011 erwarten wir ca >1000 Installateure. Ziel wird es sein eine unabhängige und auch kostenlose Plattform für zukünftige Photovoltaikanlagenbesitzer zu schaffen. Wie in jeder Branche tummeln sich schon wieder viel zu viele Haie im Becken, und machen den guten Ruf der Photovoltaikindustrie kaputt. Wir als größtes unabhängiges Portal für Photovoltaikerträge haben das Wissen, die Möglichkeiten, und viele Millionen Datensätze an Informationen, um hier eine Plattform der Superlative zu erschaffen. Neu erfinden müssen wir nichts mehr, denn das rad ist bereits erfunden. Wir brauchen nur einzelne Informationen zu verknüpfen und zu präsentieren. Schon ab Anfang 2012 können wir unsere Besuchern dann nicht nur die effizentesten Anlagen präsentieren sonder auch hunderte Installateure in Ihrer Region die Ihnen zu einer solchen verhelfen können. 

23.10.11 --- Lothar Beer

Endspurt 2011

Die wirklich sonnigen Tage im September haben der Solarbranche noch etwas Aufwind verschafft. Die Umsätze passen, die Preise sind günstig wie nie. Die nächsten Wochen werden wöhl noch die letzten Photovoltaikanlagen auf Dach montiert. Wer dieses Jahr noch die Möglichkeit bekommt eine Photovoltaikanlage zu bekommen sollte zuschlagen. Die Vergütung wird zum Jahresende überproportional fallen. So günstig (Kosten/Vergütung) wie augenblicklich wirds wohl lange nicht mehr. Sicherlich, die Preise bei Module werden weiter moderat fallen. Die Wechselrichter werden wegen der Blindleistung kaum günstiger, und die Gestelle (Aluminium/Edelstahl) werden wenn überhaupt höchstens stagnieren. Ich will nicht schwarzmahlen, aber die neuesten Beschlüsse verraten nix Gutes. Nächstes jahr, wird das Jahr der Bereinigung.

08.10.11 --- Lothar Beer

Solarfox S8 Touch

Nun ist das Gerät endlich ab Lager verfügbar. Dieses handliche Display (8") ist durch W-Lan überall aufstellbar und nutzbar. Das S8 ist in verbindung mit dem Solarlog oder der SMA Webbox einsetzbar.
 detailiertere Infos

06.10.11 --- Lothar Beer

Mein stärkster LED Strahler (Fluter)


Wer mich kennt, der weis, dass ich schon seit Jahren die Beleuchtung mit LED verfolge und auch gezielt teste und einsetze. Weit über 95% meiner Beleuchtung basiert mittlerweile auf LED. Der Einatz von Flutern war teuer und wenig effektiv. Doch auch LED werden erwachsener und besser. Seit gestern habe ich meinen 250W Hallogenstrahler gegen einen 50W Ledstrahler (SMD) getauscht. 
Negative Eigenschaft: 3 x so groß und 8 x so teuer
Positive Eigenschaft: Deutlicher heller als der Hallogenstrahler bei nur 20% des bisherigen Verbrauchs. Eine bessere und klarere Ausleuchtung bis in die Ecken. Massivere Bauweise, und längere Lebensdauer. Unterm Strich eine sinnvolle Investition. LED, für mich das Licht der Zukunft. Viel Licht bei wenig Wärme.



11.09.11 --- Lothar Beer

Firmen und Herstellerverzeichnis auf sonnenertrag.eu
 

In weniger als 5 Wochen haben wir ein umfangreiches und auch interessantes Photovoltaik Firmenverzeichnis (Modul, Wechselrichter, und Datenlogger Hersteller) mit vielen interessanten Informationen geschaffen.

Nun beginnen wir mit Schritt 2: 

Dem Solarteurverzeichnis.  Natürlich soll auch dieses in der Standardversion völlig gratis sein. Der Plan ist einfach, logisch, und fast auch a bisserl raffiniert. Die Solarteure, werden sich nicht selber anmelden können. Unsere bisher 9000 Anlagenbetreiber müssen dies übernehmen.  Wir erwarten dadurch schon mal eine natürliche Selektion. Um im Firmenverzeichnis dann auch gelistet zu werden sind 10 Anlagen von Kunden notwendig. Für die Solarteure werden wir sogar eine Bestenliste schaffen um einen natürlichen Wettbewerb zu schaffen. Hürden über Hürden.

In wenigen Wochen werden wir soweit sein. Wieder ein komplett neuer Aufgabenbereich wird erschaffen. Ein Portal hat die Aufgabe unabhängig zu informieren. Wer könnte dies besser als wir, die Jahre nix anderes gemacht haben als Daten zu sammeln

02.09.11 --- Lothar Beer

Photovoltaikmodule im freien Fall
 

Eine Firma nach der anderen gibt mittlerweile Gewinnwarnungen raus. Grund ist der Preisverfall von Solarstrommodulen. Wenn ich mir die EK Preise im Schnitt so anschaue, denke ich es dürften so um die 25% sein. Somit dürfte PV für die neuen und zukünftigen Photovoltaikanlagenbetreiber wieder sehr interessant sein.  Aber zurück zu den PV Modulen. Wie kann man sich solche Einbrüche beim Preis erklären. Die Antwort ist ganz klar. Die Hersteller waren vom Auftragsboom der letzten Jahre überwältigt. Es wurden Jahrelang große Produktionskapazitäten geschaffen, und dies rächt sich dieses Jahr. Gut Deutschland läuft auch 2011 noch akzeptabel,  aber im Rest  Europas, oder gar der Welt, hat die Nachfrage nicht den erhofften oder erwarteten Verlauf genommen. Viele Länder sind fast pleite, oder stecken in einer wirtschaftlichen Rezession.  Und von Deutschland alleine kann die PV Industrie einfach nicht leben. Kann gar nicht gehen. Die Einkaufspreise müssen also runter. Nennt man wohl Marktanreiz, oder Konsolidierung . Ja es kommt wie immer auf die Sichtweise an. Der Beckenbauer würde sagen.  Schaun ma mal, wie sich die Situation entwickelt.  Nix für unguat.

30.08.11 --- Lothar Beer

Wir geben weiter Gas

Wir von Sonnenertrag haben die letzten Wochen und Monate intensiv weitergearbeitet. Ich möchte Themen wie Bildergalerie, Photovoltaik Tagebuch, Ereignisberichte, und das Firmenverzeichnis nennen. Genug wird es nie sein, und Ideen, oder gar andere Meinungen wird es zu Hauf geben. Ich als Betreiber bin hier in der Zwickmühle. Einerseits wollen wir die bestehenden Anlagenbetreiber befriedigen, andererseits wollen wir auch Informationen für unsere neuen Besucher schaffen. Im Hintergrund müssen wir aber auch Content und Infos für die Suchmaschinen schaffen.  Die Spider der Suchmaschinen sind für ein Portal (Datenbank) wie unseres sehr wichtig. Im ersten Jahr haben wir diesen Faktor verschlafen, besser gesagt wir hatten wichtigere Probleme zu lösen. Vernachlässigen Sie die Suchmaschinen, bekommen Sie ein schlechteres Ranking, und weniger Suchanfragen führen zu uns. Mit einem Suchmaschinen Anteil von 20% befinden wir uns im unteren Drittel und 15% unter dem Ergebnis von 2009. Wir haben noch viel zu tun. Auch 2012 wird eine Herausforderung. Packen wir's an.

18.08.11 --- Lothar Beer

Nachfrage nach Photovoltaik im 2. Halbjahr wesentlich stärker.

Die Rechnung scheint auch 2011 aufzugehen. Die Nachfrage nach Photovoltaikanlagen steigt rapide an. Ob man den Boom von 2010 toppen kann, mag man zwar bezweifeln, aber die Weichen wurden jedenfalls richtig gestellt. Größte Nachfrage gibt es im Bereich „Eigenbedarf" also bei kleinen und mittleren Anlagengrößen. Lassen wir uns also überraschen. Die Lokomotive „erneuerbare Energie" zieht Deutschland weiter aus der Rezession. Ich denke ab 2012 wird Energie einsparen das große Thema sein. Energie einsparen, und Energie selber erzeugen. Jeder Haushalt, der sich um diese Themen bemüht, wird sich um die Zukunft keine Sorgen machen müssen.   Die 4 großen Energieversorger überlegen nun, wie Sie die Umsatzeinbußen aus dem Atomausstieg kompensieren können, aber um die sollten wir uns keine großen Sorgen machen. Ein Umdenken geht halt nicht nur vor Regierungen und Bürger spurlos vorbei.  

15.07.11 --- Lothar Beer

Unsere Datenbank wächst weiter

130 MWp Anschlußleistung haben wir mittlerweile in unserem Portal, und viele viele Neuerungen wie Photovoltaik Bilder Gallerie, das persönliche Photovoltaiktagebuch, und die Ereignisberichte. Mein persönliches Ziel wäre 10000 Anlagen bis Ende 2011. Dieses Ziel werden wir nach ersten Hochrechnungen knapp verfehlen. Auf Wunder hoffen wir nicht, denn wir setzen auf unsere Besucher und Anlagenbetreiber. "Gemeinsam sind wir stark" und gemeisam können wir diese Ziel auch erreichen. Deutschland hat den Weg zu 100% erneurebarer erneuerbarer Energie eingeschlagen. Diesen Weg werden wir zielstrebig weiterverfolgen und begleiten.
Macht mit bei Sonnenertrag und setzt ein Zeichen.

09.07.11 --- Lothar Beer

Bundesnetzagentur! Vergütung sinkt zum 1. Juli nicht

Eine positive Nachricht kommt von der Bundesnetzagentur. Die Vergütung soll zum 1.Juli nicht gesenkt werden. Die Energieversorger sind von einer absenkung von bis 15% ausgegangen. Unter der hand hat man allerdings  von 3 - 7% gesprochen. Wenn die Modulhersteller nun Wort halten und die Preise für Module im Schnitt um 7% senken, könnte es ein heißer Herbst werden. Deutschland wird erneuerbar und die zukünftige Stromversorgung zum Teil auch dezentral. Ein Gedanke der uns freuen sollte, und der meine künsten Erwartungen übertrifft.
WQir wollen unsere Regierung nun auch mal loben. Was die Aussagen seit der Wahl in Baden Württemberg  anbelangen haben sie Wort gehalten. Auch dies ist mehr als ich zu hoffen wagte.

15.06.11 --- Lothar Beer

Vergütung für Solarstrom soll stärker als geplant abgesenkt werden

Generell stehe ich für eine angemessene Degradation der Vergütungssätze für Sonnenstrom. Je früher wir aus Subventionen verzichten können, umso besser für die Verbraucher. Wer im Photovoltaikbereich tätig ist, spürt die starken Rückgänge in diesem Bereich. Photovoltaik ist für den Häuslebesitzer optimal. Eine dezentrale umweltverträgliche Stromversorgung sollte der Traum jedermanns sein. Jedermann ist vielleicht übertrieben. Den 4 großen Energieversorgern gleitet hier das Monopol aus den Händen. Die wollen ja Strom verkaufen und nicht kaufen.
Trotzdem sollte man den Bürger auf dem Weg zur Energiewende nicht abkoppeln. Je mehr dezentrale Stromerzeugungsanlagen wir erstellen können, umso weniger müssen wir in den Ausbau der Stromnetze stecken. Eigenverbrauch war/ist ein guter Ansatz, der weiter ausgebaut werden sollte.  Meiner Meinung nach sollte man das Absenken der Vergütungssätze für 2011 entweder aussetzen oder auf ein Minimum reduzieren. Warum muss man das Wirtschaftswachstum gerade in diesem Bereich einbremsen. Macht keinen Sinn, denn gerade hier sind die letzten Jahre viele gute Jobs entstanden.

02.06.11 --- Lothar Beer    

Der Datenimport von Sonnenertrag

Seit Anfang Mai arbeitet der Datenimport unsrere Datenbank wie ein Schweizer Uhrwerk. Alle Importe die nun nicht funktionieren, haken entweder an den Servern von denen wir importieren, an Schreibfehlern. oder Fehlern aus Unwissenheit. Egal, alle Eventaulitäten kann man nicht ausschließen. Die Zahl der Importe ist stark steigend.

Wir importieren sogar aus dem:

Sunny Portal von SMA
Allen Möglichkeiten (Solarlog) von solare Datensysteme
Suntrol Portal von Solarworld
LogPAC Portal von Oelmaier
SolarMax Portal von Sputnik Enginiering
und weiteren.
 

Was und wie Importiert wird erfahren Sie in unserem Wiki

Jetzt stellt sich die Frage warum sollten Sie Ihre Photovoltaikanlage noch bei Sonnenertrag eintragen, wenn sie ja schon ein gängiges Portal nutzen. Ich könnte hier eine Liste an Vorteilen aufzählen, und jeder würde mit Sicherheit  3 oderer mehrere Gründe für diesen Schritt finden. Ich werde Sie aber sicherlich nicht drängen.
Wir von Sonnenertrag haben uns nur einem einzigen Thema gewidmet. Die Erträge von Photovoltaik und Solarstrom. Nirgends finden sie mehr, bessere und ehrlicher Infos, und dies Weltweit. Erneuerbare Energie geht uns alle an.

04.05.11 --- Lothar Beer 

Mein Norddach
 

Seit einigen Jahren schwirrt mir ein Gedanke durch den Kopf. Mein Norddach! Irrsinn? Schwachsinn? Wahnsinn? Ich kann mich noch an 2004 erinnern, als wirre Anschauungen über Photovoltaik in Norddeutschland im Umlauf waren. Dort ober rentieren sich nur Windkraftanlagen. Zu wenig Sonne für Solarstrom. Wir von Sonnenertrag haben mit unserer Datenbank das Gegenteil bewiesen. Nun eben mein Norddach. Jeder der ein Süddach hat, hat logischerweise meist auch ein Norddach. Ich bin der festen Überzeugung, dass auch ein Norddach mindestens kostendeckend arbeiten kann. Dies will ich, und werde ich dauerhaft beweisen. Damit die Daten tranparent und ehrlich zur Verfügung gestellt werden können, werden diese mit einem Solarlog1000 übertragen. Ende der woche werde ich auch meinen Zähler über den Solarlog erfassen.

11.01.11 --- Lothar Beer

Der Solarlog zum Schnäppchenpreis ?

Ja man findet es tatsächlich. Wir vom Solarlog Center Regen halten vom verramschen eigentlich gar nix. Ehrlich! Uns gefällt aber auch nicht, dass uns dubiose Firmen unsere Kunden wegschnappen. Die Geiz ist Geil Fraktion ist unterwegs. Seit es den Solarlog Shop24 gibt, gibt es auch die Bestpreisgarantie. War in der Vergangenheit nur etwas versteckt und nicht gleich auf den ersten Blick sichtbar. Nun haben wir uns entschieden das Ganze gleich mittig und auffällig auf der Startseite zu plazieren.  Ob wir die Besten sind, kann und will ich nicht beurteilen, aber viele hundert Kunden haben uns Ihr Vertrauen geschenkt. Mit unserer Bestpreisgarantie werden Sie nicht mehr gezwungen sein bei unbekannten Händlern im Internet zu kaufen. Sie senden uns den Link des Onlinehändlers, und wir werden Ihnen das selbe Angebot unterbreiten. Ein Wort? NEIN, besser mein Wort. Und das Wort von Lothar Beer ist sicherlich etwas wert. Versprochen.

19.12.10 --- Lothar Beer

Sonnenertrag.eu auf Facebook

Seit ca. 2 Monaten sind wir auf Facebook vertreten. Wer immer mit den neuesten kleinen oder größeren Infos versorgt werden will, sollte dabei sein.

Wir bei Facebook ! Macht mit und seit dabei.

Fast täglich gibt es Interessantes zu lesen und zu kommentieren. 138 Personen gefällt es augenblicklich, und bis zum Ende des Jahres würde ich mich über eine Zahl von 250 freuen.

Sonnenertrag auf Facebook gibt es auch in Englisch (Solar-Yield), Französisch (Rendement-Solaire), Spanisch (Rendimiento-Solar), und bald auch in Niederländisch. Da ich dies nicht alleine schaffe, braucht es noch viele kleine und große Helferlein. Wir müssen Sprachen, Kulturen, und Einstellungen überwinden um eine große Gemeinschaft zu werden. Nur Gemeinsam sind wir stark.  Mach mit, und reihe dich ein. 

28.11.10 --- Lothar Beer

Plausibilitätsprüfung bei der Sonnenertrag Datenbank

Seit über 2 Jahren haben wir den Datenimport des Solarlogs. Eine gute Entscheidung? Nur bedingt! Die Qualität des Solarlogs ist unbestritten. 1500 Datenimporte mit dem Solarlog eine schöne Zahl, die nicht mehr wegzudenken ist. Leider liefert der solarlog nur soviel gute Daten wie man dem Solarlog auch zur Verfügung stellt. 
Ich sag halt immer es gibt nur ne gute Suppe, wenn man auch reichlich gute Zutaten hinein gibt

Ja, wer dem Solarlog wichtige Informationen oder Einstellungen verweigert, wird auch nur ein bedingt zuverlässiges System bekommen. Schuld hat nicht der Solarlog, sondern sein Besitzer. Die Eingabe im Solarlog ist denklich einfach und im Handbuch ausführlich beschrieben. Hilfe gibt es auch in den Foren.
Aber zurück zum Plausi Test. Dieser wurde nötig, um  unsere Datenqualität weiter zu verbessern. Wir wollen wachsen? Ein klares JA! Wir wollen wachsen in Qualität und Quantität. Die Weichen sind gestellt. Aber wir von Sonnenertrag gehen diesmal einen anderen Weg. Wir optimieren Sonnenertrag soweit, dass es eine Selbstverständlichkeit und auch Notwendigkeit wird bei Sonnenertrag mitzumachen. Plausibilitätsprüfung hin oder her, die besten Daten sind unsere Tagesaktualisierer. 2000 User geben Ihre Daten Tag für Tag ein, und nutzen auch die Datenbank. Dafür erstmal Danke.

22.10.10 --- Lothar Beer
    

Ehrenamliche Fachautoren, Fachleute und Übersetzer gesetzt.

Unser Green Wiki wächst weiter, und wir brauchen eure Hilfe.  Unser Greenwiki ist auf Basis von Dokuwiki aufgebaut. Es ist ein CMS und Online verfügbar. Ihr könnt euch also registrieren und mithelfen. Falls Ihr Fragen oder Hilfe braucht, dann meldet euch bei unserem Admin Michael (wiki@sonnenertrag.de) oder bei mir eurem Lothar (info@sonnenertrag.de)
Nur zusammen sind wir stark.

12.09.09 --- Lothar Beer

Es gibt ein kleines aber tolles Tool von Christian Bohn. ( Solarlog )

Es wird ein kleines Fenster erzeugt, das nur so groß wie der Banner, frei positionierbar ist und immer im Vordergrund bleibt. So kann man während der Arbeit den SolarLog, bzw. die Photovoltaikanlage immer im Auge behalten.
 zur Download
Einfach toll, was die Leute für uns alles machen.
1.06.08 --- Lothar Beer

Ein weiteres tolles Tool kommt von Harald Lathwesen.

Da die gesammelten Daten nur so gut sein können wie die Basiseinstellungen des SL korrekt sind, gibt es auch ein Helferlein, das die base_vars.js auf Plausibilität prüft.
 zum Plausi Test
1.06.08 --- Lothar Beer

Ehrenamtliche Übersetzer für die Datenbank auf Sonnenertrag.eu gesucht.

Wir suchen in erster Linie Übersetzer für italienisch und spanisch. Unsere Ertragsdatenbank wird sich zunächst in diese Richtung ausdehnen. Europa wächst was Solarstrom anbelangt zusammen, und wir wollen das auch.
Unsere Datenbank ist in seiner Struktur einmalig, und was unsere deutschen Datenbanknutzer für gut finden, sollte auch Europa genügen. Unser Problem ist in erster Linie die Verständigung in internationalen Foren. Wir sind im Augenblick nicht in der Lage uns mit den spanischen und italienischen Kollegen und Nutzern zu verständigen. Wir invstieren wahnsinng viel Zeit und Geld um unsere Datenbank auf ein Top Niveau zu heben. Aber was hilft die beste Software, wenn es an den Kontakten hakt.
Hier möchte ich mich nochmal bei unseren Belgiern und Holländern bedanken. Hier sind die Kontakte optimal. Wir werden in deren foren optimal vertreten, und wir versuchen hier alle Probleme bestmöglich auszubügeln.  Bitte lasst uns nicht an der Sprache scheitern. Helft mit, unsere Philosophie und Ideen auf ganz Europa auszudehnen.

28.05.08 --- Lothar Beer

www.sonnenertrag.eu die Photovoltaikdatenbank. Die größte umfassendste Ertragsdatenbank für Photovoltaik für Europa oder gar der Welt.

Viel Spaß auf Sonnenertrag wünscht euch euer Walter ( Lothar Beer)